Rohrspatz – Der Rohrspatz

Name:

Im richtigen Leben Andreas Wellmann. Durch die Gründung von Rohrspatz und Wollmeise wurde ich zum Rohrspatz. Der Firmenname symbolisiert die private und geschäftlich enge Verbindung zur Wollmeise, gepaart mit unterschiedlichen Interessen und Materialien.

Gelernt ist gelernt:

Zum Eisen kam ich schon in jungen Jahren durch die Lehre als Schlosser und führte diese Liaison bis zur Meisterprüfung. In meinem weiteren Berufsleben gab es nur noch wenig Berührungspunkte mit der eigentlichen Werkstattarbeit. Über den eigenen Garten fand ich wieder zurück zum gestalterischen Bearbeiten von Stahl und Buntmetallen.

Mittel zum Zweck:

Obwohl mir handwerkliche Arbeit viel Freude bereitet, betrachte ich sie nur als Mittel zum Zweck meine Ideen und Vorstellungen zu realisieren. Ob große oder kleine Gärten, immer mehr werden sie Bestandteil der Menschen, Freiraum zum kreativen und individuellen Verwirklichen, im hektischen Tagesablauf. Um diesem Anliegen nach zukommen habe ich mich darauf spezialisiert nicht nur die Gartenfläche als Ebene zu sehen, sondern auch die Höhe, den Raum mit Grün zu erfüllen.